Zweiter Neuzugang nach Ballfangzaun

Zweiter Neuzugang nach Ballfangzaun

Neuigkeiten 1. Herren 09.12.2020

bei der SVB dreht sich was!

Während es auf den Sportplätzen der Region aktuell eher besinnlich zugeht, basteln unsere Verantwortlichen hinter den Kulissen weiter an der Zukunft.

(Nicht mehr ganz) pünktlich zum zweiten Advent kann die SV Betheln-Eddinghausen mit Marvin Kunzendorf ihren ersten "echten" Neuzugang innerhalb der vorgezogenen Winterpause präsentieren. Wir sprachen mit 'Mörv' über ihn und seinen Wechsel zu unserer "schwarz-gelben" SVB.

 

Grüß dich Marvin und willkommen bei der SVB! Für alle, die dich noch nicht kennen: Stell dich kurz vor.

Hallo zusammen, mein Name ist Marvin Kunzendorf, viele kennen mich aber eher unter meinem Spitznamen 'Mörv'. Ich bin 32 Jahre jung und gebürtig aus Brüggen – aktuell wohne ich in Gronau und studiere an der Uni Göttingen auf Lehramt.

 

Wo hast du zuletzt deine Fußballschuhe geschnürt?

Die letzten zwei Jahre spielte ich in Heinum. Vor dieser Station bin ich - mit zwei kurzen Abstechern über den SSV Elze und den MTV Banteln - rund 10 Jahre für die SG Eitzum/Rheden/Brüggen aufgelaufen. Dort habe ich bereits mit vielen, die aktuell in Betheln Fußball spielen, im Herrenfußball angefangen. Neben meinem Kumpel Robert ('Örkel' Fußballgott) bspw. mit unserem Coach, Christian Kopplin, Ruben Lange und Daniel Köhne (ehemalige SVB-Kicker), Steffen oder Dennie. Während meiner Zeit in Eitzum habe ich alle Höhen und Tiefen miterlebt - vom Durchmarsch in die Kreisliga bis hin zum Absturz in die 3. Kreisklasse.

 

Ein paar Gesichter kennst du also schon. Warum hast du dich darüber hinaus für einen Wechsel von Heinum zur SV Betheln-Eddinghausen entschieden? 

Als großer BvB-Fan wollte ich schon immer mal in Schwarz-Gelb auflaufen (lacht). Nein, natürlich ist mir der Wechsel nicht leichtgefallen, weil ich gerne in Heinum gespielt und das Miteinander zu schätzen gelernt habe.

Die Gründe für meinen Wechsel sind unterschiedlich: An dieser Stelle brauche ich nicht über die Probleme kleinerer Vereine zu sprechen – die sind der SV Betheln wohl auch alle bekannt.

Ich hab einfach Bock mich nochmal richtig reinzuhängen und dementsprechend meinen Beitrag für die die SVB zu leisten – komme also nicht nur nach Betheln, weil die kühlen Getränke im Sportheim so gut schmecken.

Meine Eindrücke vom Training und der Truppe sind wirklich positiv, viele Leute kenne ich bereits von früher – das wird gut! Jetzt muss der Ball nur endlich wieder rollen.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.